Willkommen, Gast
Benutzername Passwort: Angemeldet bleiben:

Musterprüfung von Sprungfallschirmen
(1 Leser) (1) Gast

THEMA: Musterprüfung von Sprungfallschirmen

Aw: Musterprüfung von Sprungfallschirmen 2 Jahre her #19682

  • verdi
  • OFFLINE
  • User
  • Beiträge: 51
Moin,
Sehe ich es richtig dass sich das Problem seit der LBA Meldung gestern erledigt hat? Was sind jetzt die genauen neuen Vorschriften?

Gruss

Marcel
Wingsuit Einweisung? Phoenix Fly Wingsuits zu Top Preisen? -> Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.

Aw: Musterprüfung von Sprungfallschirmen 2 Jahre her #19684

Hallo Marcel,

wir haben die Mitteilung auch erst gestern bekommen, müssen jetzt erst mal lesen was drin steht und den Sachstand klären.

Wir melden uns.

Gruß Ralf Homuth
Technik DFV
Technik VuPL
Folgende Benutzer bedankten sich: Skybear, Stefan_r10

Aw: Musterprüfung von Sprungfallschirmen 2 Jahre her #19686

  • un9lo
  • OFFLINE
  • User
  • Beiträge: 7
Ich warte sehr gespannt auf das Ergebnis

Aw: Musterprüfung von Sprungfallschirmen 2 Jahre her #19704

  • un9lo
  • OFFLINE
  • User
  • Beiträge: 7
OnkelRalf schrieb:
Hallo Marcel,

wir haben die Mitteilung auch erst gestern bekommen, müssen jetzt erst mal lesen was drin steht und den Sachstand klären.

Wir melden uns.

Gruß Ralf Homuth
Technik DFV
Technik VuPL


gibt es schon was neues?

Aw: Musterprüfung von Sprungfallschirmen 2 Jahre her #19705

Hallo un9lo,

wir verfassen noch die Mitteilung.
Melden uns sofort, wenn wir Sie fertig haben.

Kurze Frage: Wie heist du richtig

Gruß Ralf Homuth
Technik DFV
Technik VuPL
Folgende Benutzer bedankten sich: Benny11

Aw: Musterprüfung von Sprungfallschirmen 2 Jahre her #19706

  • un9lo
  • OFFLINE
  • User
  • Beiträge: 7
Danke Ralf,
ich heiße Vitaly

Aw: Musterprüfung von Sprungfallschirmen 2 Jahre her #19712

  • spörli
  • OFFLINE
  • User
  • Beiträge: 41
Instead of dying, i´m flying.

Aw: Musterprüfung von Sprungfallschirmen 2 Jahre her #19715

Geändertes Musterprüfverfahren für Sprungfallschirme endlich in Kraft

13. Juli 2016

Lange hat es gedauert, nämlich von Ende September 2015 bis Ende Juni 2016, von der grundsätzlichen Entscheidung der Änderung des Verfahrens für die Musterprüfung von Sprungfallschirmen in Deutschland, über die exakte textliche Ausformulierung der dafür notwendigen Änderung der Rechtsverordnung, bis zur Veröffentlichung dieser im Bundesgesetzblatt.

Seit 01. Juli 2016 ist sie nun offiziell in Kraft und kann angewendet werden.

Was hat sich aber genau geändert und was heißt dies jetzt konkret für das technische Personal und die Nutzer (= Springer) in Deutschland. Im Folgenden der Versuch einer Erläuterung.

Der entscheidende Punkt und die wesentliche Erleichterung für die Springer ist das Ersetzen der bisher gültigen nationalen „Lufttüchtigkeitsforderungen für Sprungfallschirme LTF“ (= Bauvorschriften) durch die Forderungen der „European Technical Standard Order (ETSO)“ als nationale Grundlage für die Musterprüfung (= „Zulassung“) von Sprungfallschirmen in der „2. Durchführungsverordnung zur Prüfordnung für Luftfahrtgerät“ (= 2.DVO zur LuftGerPV).

Die LTF haben in Deutschland die formale Musterprüfung ALLER Komponenten eines Sprungfallschirmsystems (also auch des Hauptfallschirms!) durch eine anerkannte Musterprüfstelle gefordert.

Die ETSO-Vorgaben lassen den Haupt-Fallschirm unberücksichtigt; d. h. der braucht keine formale „Musterprüfung“ mehr und daher kann jeder (handelsübliche, nicht „selbst gestrickte“!) Hauptfallschirm benutzt werden.

Für Gurtzeuge und Reservefallschirme ist weiterhin eine Musterprüfung durch eine anerkannte Musterprüfstelle erforderlich oder (und das ist neu!) der Nachweis der Zulassung bzw. offiziell freigegebenen Verwendung in einem anderen europäischen Land. Dies trifft im Allgemeinen auf alle Komponenten zu, die ein „TSO-Label“ haben, weil ETSO und TSO weitestgehend identisch sind.

Die Verbände (DFV und VuLP) beabsichtigen für die pragmatische und einfache Umsetzung der Regeländerung die Fortsetzung der bisherigen Praxis.
D. h.: es wird weiterhin die sog. „Musterprüfliste“ der in Deutschland legal nutzbaren Sprungfallschirm-Baugruppen geführt. Allerdings mit dem Unterschied, dass die Hauptfallschirme nur noch „informativ“ und als Service der Verbände gelistet sein werden und in einem schriftlichen Hinweis deutlich zum Ausdruck gebracht wird, dass diese keiner Musterprüfung mehr bedürfen.

Für die weiterhin prüfpflichtigen Komponenten Gurtzeuge und Reservefallschirme werden die Spezialisten der Verbände sich um die (ausländische) „Nachweisführung“ einer Musterprüfung kümmern und diese Komponenten nur dann in der Musterprüfliste der „legal nutzbaren“ Baugruppen listen

Um auch nicht im Ansatz irgendwelche Sicherheitseinbußen aus technischen Gründen entstehen zu lassen, ist es daher dringend angezeigt, die bisherigen Verfahren der Sicherstellung und Aufrechterhaltung der „Lufttüchtigkeit“ eines Sprungfallschirmsystems unbedingt weiter strikt anzuwenden.

Im Einzelnen:
- Das „Kärtchen-System“ der Lufttüchtigkeitsnachweise wird unverändert beibehalten.
- Bei jedem „Einwechseln“ einer neuen (anderen) Baugruppe als bisher in einem
Sprungfallschirmsystem, ist die „Kompatibilität und Funktionalität“ der neuen (anderen) Komponente
durch einen FALLSCHIRMTECHNIKER (!!) (in Ausnahmefällen und nach Rücksprache auch Warte!)
zu prüfen und zu bestätigen.
- Unterschied zu bisher: Jeder in diesem System funktionierende und lufttüchtige Hauptfallschirm kann
benutzt werden!!
- Spätestens bei jedem Reserve-Repack ist die Lufttüchtigkeit des GESAMTEN Systems, inkl. Hauptkappe,
zu prüfen und ggf. wiederherzustellen. Motto: Gute Prophylaxe vermeidet unnötige Notlagen!
- Die beiden Verbände tragen die Hauptkappen nur in die Liste ein, wenn ein Handbuch und eine
Erklärung über Bauausführung und Leistung vorliegt. Nur mit diesen Unterlagen können wir ein höchstes
Maß an Sicherheit und Qualität der Wartung gewährleistet.

Abschließend möchte ich an alle appellieren, bei der Nutzung der „neuen Vorteile“ die sehr bewährte, bisher angewendete Praxis nicht zu verlassen und damit unseren hohen Sicherheitsstandard aufrecht zu erhalten. Fallschirmsport möglichst ohne Unfälle und technische Vorkommnisse ist der beste Beleg für verantwortungsbewusstes Handeln der Verantwortlichen und der nachträgliche Beweis für die Richtigkeit der Regeländerung.

In diesem Sinne, eine schöne Unfall- und Vorkommnis freie Sprungsaison 2016

Helmut Bastuck
Ralf Homuth
Hans Ostermünchner
Folgende Benutzer bedankten sich: Falk, Skybear, skyblues, Stefan_r10, EnricoPalazzo, colognebilly

Aw: Musterprüfung von Sprungfallschirmen 2 Jahre her #19718

  • Skybear
  • OFFLINE
  • Moderator
  • Beiträge: 415
Na dann mal HERZLICHEN DANK an Alle, die mit der Lösung des Problems befasst waren!
Der Pfad der Tugend ist schmal, aber trotzdem herrscht kein Gedränge.
Moderatoren: Jan, TorstenKu, OnkelRalf, Maria
Ladezeit der Seite: 0.20 Sekunden

Anmeldung

Wer ist online