Willkommen, Gast
Benutzername Passwort: Angemeldet bleiben:

Sichere Schirmfahrt
(1 Leser) (1) Gast
  • Seite:
  • 1
  • 2

THEMA: Sichere Schirmfahrt

Sichere Schirmfahrt 11 Jahre, 3 Monate her #1010

Das Ganze hatte ich schonmal auf Skyger gepostet, denke aber, dass es zum Saisonstart nicht schaden kann, es nochmals hier zu posten :

Hallo mal an Alle,

da ich immer öfter höre, dass sich Leute mit einigen Sprüngen, doch immer wieder verschätzen was den Landeanflug angeht, möchte ich hier mal ein paar Worte darüber verlieren:

Da wir auf meiner Home- DZ (Spa) das Problem einer dichten Bewaldung um den Platz herum haben, widme ich einen großen Teil der Ausbildung dem Schirmflug (ich habe mal ein Bild von Spa unten angehangen).

Da der Trend dahin geht, dass Leute immer schnellere und kleinere Kappen fliegen, und deren Sinkgeschwindigkeit extrem unterschätzen (speziell bei Drehungen), kommt es immer wieder zu brenzligen Situationen.
Leider, auch durch die AFF- Ausbildung gefördert (nicht falsch verstehen, ich bin Anhänger der AFF- Ausbildung), fehlt vielen Springern die Erfahrung an der Kappe.

Im Normalfall läuft Alles gut, die Kappe flared gut, die Landung ist ok (meistens )

Tritt der Normalfall einmal nicht ein, sind viele Leute einfach überfordert, und dort entstehen die Gefahren!

Hierzu gab es einen interessanten Vortrag von Herrn Prof. Dr. D. Ungerer, auf der SiTa 2006. Hier mal der Link:
Vermeidung von Stresssituationen

Hier mal ein paar Tipps, die ich auch meinen Schöölern gebe, damit sie möglichst nicht in unseren Sparler Tannen landen:

1. Checke deine Abdrift sofort nach der Kappen- und Luftraumkontrolle. Dann weißt Du auch ungefär woher der Wind weht, auch ohne sonstige Hilfen.

2. Stelle dich gegen den Wind und versuche den Platz durch das Drehen des Kopfes zu finden, mache keine unnötigen 360°- Drehungen, wenn Du nicht weißt wo Du bist. (Liegt der Platz vor dir, kannst Du ihn vielleicht noch erreichen, ist er hinter dir, hast Du gute Chancen ihn mit Wind zu erreichen).

3. Hast Du den Platz gefunden, plane deinen Anflug, fliege nicht ins Blaue, und fange dann bei 500 m an zu überlegen wie Du zum Platz kommst. (Passierte zwei Springern ca. 800 Sprünge beide, beim SPAcial Invitation, habe sie inkl. Kappen aus den Büschen & Bäumen geborgen)!

4. Entscheide dich frühzeitig für Plan B, meint einen alternativen Landeplatz, wenn Du dir nicht 100% sicher bist, dass Du den ausgewählten Platz triffst.
Auch wenn am Schirm die Angst besteht, dass man weit weg ist, und man vielleicht ein wenig laufen muss.
Mein Wahlspruch für die Schööler: Lieber 10 km laufen als getragen werden!

5. Hat man sich verplant (ist auch mir schon passiert, logisch), Ruhe bewahren, versuche die Alternativen abzuwägen, erinnere dich dabei an die Ausbildung "Verhalten in besonderen Fällen", Stromleitungen -, Wasser-, Straßen-, Baum-, Dachlandungen! (Mal wieder eine kleine Auffrischung?)

6. Vor der ungeplanten Außenlandung, checke deine Höhe. Mache keine panischen 180°- oder auch nur 90°- Turns im letzten Moment, nur damit Du gegen den Wind landest! Man kann auch mit, oder quer zum Wind landen, auch mit schnelleren Kappen. Der panische Turn wird mit Sicherheit mehr Verletzungen herbeiführen, als eine kontrollierte Mitwindlandung.
Stell dich auf eine härtere Landung und einen Landefall ein (Auch hier ist vielleicht mal wieder eine Auffrischung nicht schlecht )!


Und hier noch ein Tipp (den komischerweise Viele nicht kennen), der natürlich auch nicht 100% funktioniert, aber schon mal einen Anhaltspunkt bietet:

Strecke ein Bein ca. im 45° Winkel (ungefär dein Gleitwinkel) vor dir ab und schaue über die Fussspitze.

1. Schiebt sich der Boden unter deiner Fussspitze, in deine Richtung durch, wirst du wahrscheinlich über das anvisierte Ziel hinaus fliegen (bei z.B. viel Rückenwind).

2. Bleibt das das anvisierte Ziel über der Fusspitze stehen, wirst Du ungefär dort landen (ungefär 0 Wind, Gleitwinkel).

3. Das Ziel bewegt sich von dir weg, Du stehst gegen den Wind, oder gehst rückwärts und wirst den Punkt wahrscheinlich nicht erreichen.

Ich selber wende diesen kleinen Trick an, wenn ich mir nicht sicher bin, ob ich es über den Wald schaffe, oder auch nicht. Sehe ich, dass es ohne Probleme geht, vetraue ich darauf. Habe ich über diese Methode den leisesten Zweifel, ich könnte es nicht schaffen, suche ich mir einen anderen Landeplatz.
Einige Schüler haben mir später gesagt, dass es ihnen geholfen hat, ungefär dort zu landen, wo sie wollten.
Aber natürlich, wie immer die Warnung, das ist keine 100% Methode, es ist ein Hilfsmittel, um die Situation besser einschätzen zu können.


So, nun genug der Besserwisserei.
Alle die sich bevormundet und gegängelt fühlen, bitte ich um Entschuldigung.
Ich hoffe ich habe 1 - 2 Personen erreicht, die sich angesprochen fühlen, und deren Schirmfahrt etwas sicherer wird.

Gruß & BlueS & Safe Landings Torsten

IMG_8868.jpg
Fly like a Beagle???
Letzte Änderung: 11 Jahre, 3 Monate her von TorstenKu.
Folgende Benutzer bedankten sich: Jan, Skydevil, Heitoli, autorene, SkyGerd, swissquattro, Ungarnfreund, bruchpilot

Aw: Sichere Schirmfahrt 11 Jahre, 3 Monate her #1014

  • Falk
  • OFFLINE
  • User
  • Beiträge: 81

Ich kann da Torsten nur zustimmen, die Schirmfahrt wird zu oft zu sehr vernachlässigt....

Aw: Sichere Schirmfahrt 11 Jahre, 3 Monate her #1016

  • Jan
  • OFFLINE
  • Administrator
  • Beiträge: 773
Klasse Artikel Torsten! Finde ich sehr hilfreich, damit man sich ein paar Gedanken um den 2. Teil eines Sprunges macht!

Cheers, Jan
We don't stop playing because we grow old... we grow old because we stop playing.

Think of how crazy the first squirrel was that thought it could fly.

Aw: Sichere Schirmfahrt 11 Jahre, 3 Monate her #1020

  • smu
  • OFFLINE
  • Moderator
  • Beiträge: 127
Super Beitrag, da hat sich einer aber nen Karma verdient
BlueSkies
smu

Ihr findet mich hier:
Planet Skydive

Aw: Sichere Schirmfahrt 11 Jahre, 3 Monate her #1097

Klasse, den Trick kannte ich noch nicht!
Danke

Aw: Sichere Schirmfahrt 11 Jahre, 3 Monate her #1107

wie schon damals bei skyger - ein dickes Lob an den Torsten.
Es sind zwar die einfachsten Dinge, die aber von vielen einfach nicht eingehalten / wahrgenommen werden!!

Gruss Uwe

Aw: Sichere Schirmfahrt 11 Jahre, 3 Monate her #1108

  • Betzi
  • OFFLINE
  • User
  • Beiträge: 20
Super klasse Beitrag !!!

@Jazze: wie das mit den 45° kanntest du nicht?! Wir unterhalten uns mal am Platz

Aw: Sichere Schirmfahrt 11 Jahre, 3 Monate her #1377

  • chrisky
  • OFFLINE
  • User
  • Beiträge: 21
3. Das Ziel bewegt sich von dir weg, Du stehst gegen den Wind, oder gehst rückwärts und wirst den Punkt wahrscheinlich nicht erreichen.

Das ist NICHT zutreffend. Es ist ein optischer Effekt, dass sich Dinge, die jenseits des Auftreffpunktes liegen, sich perspektivisch dem Horizont annähern.
Als Auftreffpunkt verstehe ich die Schnittstelle des Flugvektors/Sichtlinie und der Erdoberfläche (Landeort ohne Steuerimpuls).
Der Effekt tritt auch bei voller Fahrt mit Rückenwind auf, der Autftreffpunkt liegt dabei nur dem Horizont näher und somit escheint der sich perspektivisch entfernende Bereich kleiner.

Diese Methode besagt NICHTS über die Windsituation und erlaubt keine Rückschlüsse darauf. Diesbezüglich muss man andere Methoden anwenden.

Bewegte man sich rein vertikal, strebte alles unterhalb des eigenen Landepunktes dem Horizont zu.
Gleicher Effekt beim Überfliegen, stiege man rein vertikal, strebte alles auf einen Punkt direkt unter einem (Shuttle-Start-kamera; Natürlich steigt man an der Kappe nicht, aber der Effekt beim Überfliegen ist optisch identisch).



Man sollte sich also einen Landepunkt unterhalb des Auftreffpunktes suchen, denn dann hat man noch etwas Luft zum manövrieren. Spielraum kann nie schaden.

So, genug Khorinten gek*ckt jetzt...

Ach ja, noch ein kleiner Tipp, wenn man es nicht zu Platz zurück schafft und den Platz nicht so gut kennt; Oberirdische Leitungen sieht man erst, wenn es meist zu spät ist; aber die MASTEN sind deutlich früher, u.a. auch an ihren Schatten zu erkennen. Dazu verlaufen sie meist entlang von Wegen/Strassen. Also wenn man sich eine unbekannte Aussenlandefläche ausguckt, gleich auf solche Merkmale achten.
Letzte Änderung: 11 Jahre, 3 Monate her von chrisky.

Aw: Sichere Schirmfahrt 11 Jahre, 3 Monate her #1388

Hallo Chris,

du sprichst auf die Methode von Brian an, die allerdings ohne das ausgestreckte Bein arbeitet.


Ich kann nur sagen, dass ich diese Methode seit Jahren anwende, und sie bisher gut funktioniert hat.
Da mir auch einige Frischlizenzler mit Außenlandung sagten, dass es ihnen bei ihrer Entscheidungsfindung zu einer Außenlandung half, denke ich, dass man diese Methode nicht so einfach in der Luft zerreißen muss.
Außerdem hat diese Methode nichts mit der 45° Regel beim Exit zu tun, die Du hier glaube ich mit einmixt. Und da hast Du recht, sie funktioniert nicht.

Außerdem bitte ich folgende Sätze zu beachten:

"... ein Tipp ..., der natürlich auch nicht 100% funktioniert ... schon mal einen Anhaltspunkt bietet".

".... oder gehst rückwärts und wirst den Punkt wahrscheinlich nicht erreichen".

"Aber natürlich, wie immer die Warnung, das ist keine 100% Methode, es ist ein Hilfsmittel, um die Situation besser einschätzen zu können".

Wenn Du einen besseren Tipp hast Chris, dann bitte raus damit.
Verunsicherung schaffen ist leicht

BlueS Torsten
Fly like a Beagle???
Letzte Änderung: 11 Jahre, 3 Monate her von TorstenKu.

Aw: Sichere Schirmfahrt 11 Jahre, 3 Monate her #1405

  • chrisky
  • OFFLINE
  • User
  • Beiträge: 21
Hey Torsten,

in der Luft zerreissen wollt ich doch garnix! Die Methode ist ja durchaus geeignet, die eigene Reichweite einzuschätzen. Das habe ich ja auch garnicht bemängelt. Und nachdem ich nochmal ein bischen Hirn dazugeschaltet hatte, kam mir als ich heute unterwegs war, dass die Methode in Verbindung mit dem Fuss (solange man konsistent den richtigen Winkel erwischt, was eine eigene Schwierigkeit ist) durchaus Rückschlüsse auf die Windgeschwindigkeit erlaubt. Die 45 Grad hab ich schon richtig verstanden und nicht mit dem Exitunsinn verwechselt.

(Hast mich glaub doofer in Erinnerung als ich bin?)

"Verunsicherung schaffen ist leicht" - na, dann wollen wir doch mal hoffen, dass sich alle, die es jetzt noch nicht verstanden haben mal hinsetzen und nachdenken bzw. sich es mit Bleistift und Papier erklären (lassen)!
  • Seite:
  • 1
  • 2
Moderatoren: Jan, TorstenKu, OnkelRalf, Maria
Ladezeit der Seite: 0.29 Sekunden

Anmeldung

Wer ist online

Zurzeit keine Mitglieder online