Willkommen, Gast
Benutzername Passwort: Angemeldet bleiben:

Versicherung: DFV oder GFF
(1 Leser) (1) Gast
  • Seite:
  • 1
  • 2

THEMA: Versicherung: DFV oder GFF

Versicherung: DFV oder GFF 9 Jahre, 2 Monate her #7960

Moin!

Ich brauche eine Versicherung. Jetzt haben mir zwei Leute unabhängig voneinander die jeweils eine der beiden Möglichkeiten empfohlen. Ich hab die Formulare und Versicherungsbedingungen gelesen und bin kein bißchen schlauer als vorher.

Wofür habt Ihr Euch entschieden und warum?
Hat jemand Erfahrung mit der Schadensregulierung machen müssen?
Wie hat das bei den beiden Anbietern geklappt?

Vielen Dank für Eure Hilfe!
Aquaticangie

Aw: Versicherung: DFV oder GFF 9 Jahre, 2 Monate her #7961

Ich habe mich für die GFF entschieden. Da ich als Springer viel reise brauche ich eine Auslandskrankenversicherung. Die lässt sich bei GFF in einem Paket versichern, das z.B. beim ziehen der Reserve Teile des Repacks bezahlt. (Pilot Secure)
Zudem mag ich die Kopplung von Mitgliedschaften in einem Verband und Versicherungen nicht.

Früher hatte GFF einmal den Nachteil, dass die Deckung bei Schäden am Absetzflugzeug schlechter war als beim DFV. Da wurde vor 2 Jahren aber etwas angepasst. Allerdings habe ich nicht genau nachgelesen, ob die Versicherungen in dem Punkt gleichwertig sind.
Wenne Mittwoch überlebst is Donnerstag!
(Missfits)

Aw: Versicherung: DFV oder GFF 9 Jahre, 1 Monat her #7973

Ich habe mich vor ein paar Jahren entschieden, in den DFV einzutreten und auch dort die Versicherung abzuschliessen. Grund war, dass ich die Arbeit des DFV für wichtig und auch sehr gut hielt.

Zuvor hatte ich die GFF, da sich dort für Luftsportveranstaltungen automatisch die Deckungssumme verdoppelt hat - beim DFV musste man das erst anmelden. Ob das immer noch so ist, weiss ich nicht.

Aw: Versicherung: DFV oder GFF 9 Jahre, 1 Monat her #7977

Wie unterstützt die Versicherung denn denn DFV?

Ich hab die Sachen jetzt nicht vor der Nase, aber wenn ich mich richtig erinnere, ist die Unfallversicherung bei der GFF Card mit deutlich höheren Versicherungsprämien ausgestattet. Nich daß ich wirklich vor hätte die zu nutzen...

Hat denn jemand noch eine normale Unfallversicherung, bei der man das Fallschirmspringen zusätzlich versichern kann?
Oder decken die beiden Unfallversicherungen von DFV und GFF auch andere Unfälle ab?

Solche Sachen sind einfach nicht meine Welt...

Aw: Versicherung: DFV oder GFF 9 Jahre, 1 Monat her #7981

  • Abedy
  • OFFLINE
  • User
  • Beiträge: 87
Ich habe meine Haftpflichtversicherungen, die mit dem Springen zu tun haben, über den DFV abgeschlossen. Ich habe darüber u. a. mit Helmut Bastuck gesprochen, aber auch verschiedene andere Leute können Dir Gründe nennen, warum man als DFV-Mitglied mit der Versicherung ganz gut fährt. Ansonsten bündele ich meine Versicherung wegen der stärkeren Nachfragemacht, aber hier habe ich bewusst entschieden, die Versicherung über meinen Fachverband abzuschließen.

GFF ist allerdings keine schlechte Versicherung.

Unfall habe ich über die DEVK und dort das Unfallrisiko Luftsport auf Extraantrag beitragsfrei eingeschlossen. Hier lohnt die Nachfrage bei der Versicherungsgesellschaft, die man sonst so hat
--
BlueS, Hannah
freifallvergnügen.de

Aw: Versicherung: DFV oder GFF 9 Jahre, 1 Monat her #7982

Bin bei der GFF, habe für das System die Halterhaftpflicht und die Kasko fürs System. Nach einem Schirmverlust nach einer Reserve in Tschechien und einer Reserve mit Verlust von Freebag und Beschädigung der Hauptkappe. Hat GFF alles ohne Probleme bezahlt.

Unfallversicherung hatte ich bei der Victoria, und da nichts passierte, hatte ich die gekündigt(Geld lieber zum springen genommen). Nach dem letzten Jahr, sage ich das Geld wäre gut angelegt. Ich hatte Glück, das ich wieder auf die Beine komme.

Uwe

Aw: Versicherung: DFV oder GFF 9 Jahre, 1 Monat her #8001

Danke für Eure Kommentare!

Das klingt insgesamt so als wäre die Wahl wirklich Geschmackssache.

Hat schon mal jemand Schäden von der beim DFV angebotenen Versicherung ersetzt bekommen (oder besser: ersetzen lassen müssen)?

Aw: Versicherung: DFV oder GFF 8 Jahre, 7 Monate her #9602

Ich hol das Thema mal hoch:

Zu den beiden Versicherungen DFV und GFF:

Die GFF hat einen riesen Nachteil - meiner Meinung nach: Schäden am Absetzflugzeug sind erst dann gedeckt, wenn man das Flugzeug vollständig verlassen hat.
Solange man noch zurück kann/könnte, ist man laut deren FAQ noch Passagier und somit zählt die Versicherung nicht.

Heißt: Wenn man beim Exit sich irgendwo am Flugzeug festhält und dabei was beschädigt, zahlt sie nicht.

Wie das bei der GFV ist, weiß ich nicht. Da kann ich die Versicherungsbedingungen nicht runterladen.

Andere Frage:
Unfallversicherung: Braucht man die wirklich? Ich meine, Behandlungskosten sind ja durch die Krankenversicherung gedeckt und bleibende Folgeschäden durch die Berufsunfähigkeitsversicherung (ist ja egal warum man berufsunfähig ist).
Die weiteren Leistungen der Unfallversicherung sind doch eher nice-to-have und weniger Pflicht, oder?

Und noch ne Frage:
Versicherungen wenn ich in Österreich springen will:
Auslandskrankenversicherung und meine Haftpflicht, oder brauch ich sonst noch was? Und gibts ne Auslandskrankenversicherung die das ganze Jahr über gültig ist? Ich wohn halt grenznah...

Oder reicht auch für die EU diese europäische Versicherungskarte der gesetzlichen Krankenkasse?

Aw: Versicherung: DFV oder GFF 8 Jahre, 7 Monate her #9603

glen_quagmire schrieb:
Die GFF hat einen riesen Nachteil - meiner Meinung nach: Schäden am Absetzflugzeug sind erst dann gedeckt, wenn man das Flugzeug vollständig verlassen hat.


Frag zu dem Punkt noch einmal nach. Da wurde vor ein paar Jahren etwas geändert. Die Webseite ist nicht immer up to date.

Wie das bei der GFV ist, weiß ich nicht. Da kann ich die Versicherungsbedingungen nicht runterladen.


So weit ich weiß wurden die Versicherungsbedingungen bei dem Thema von GFF an die vom DFV angeglichen. Aber wie gesagt: Frag die, die es genau wissen müssen! (DFV und die GFF Jungs)

Unfallversicherung: Braucht man die wirklich?


Braucht man eine Berufsunfähigkeitsversicherung? Diese Risikoabschätzung kann Dir sicher keiner (vor allem in einem Forum) abnehmen.
Ich bin unabhängig, solo und ohne Partner und Nachwuchs - ich brauche das nicht. Beim Familienvater mit 4 Kindern sieht das vielleicht anders aus.

Versicherungen wenn ich in Österreich springen will:
Auslandskrankenversicherung und meine Haftpflicht, oder brauch ich sonst noch was? Und gibts ne Auslandskrankenversicherung die das ganze Jahr über gültig ist?


GFF bietet so eine ganzjährige Auslandskrankenversicherung an. Ich habe die "Pilot secure" abgeschlossen. Das ist ein Paket aus Aulands-KV und einer Versicherung, die 70% der Repackkosten übernimmt, wenn Du eine Reserve ziehst. (und wenn ich mich recht erinnere auch 70% von Leihrigs, wenn Dein Rig nicht am gleichen Tag gepackt werden kann)

Oder reicht auch für die EU diese europäische Versicherungskarte der gesetzlichen Krankenkasse?


Wenn Dir die Leistungen der gesetzlichen Kassen genügen sollte das auch reichen. Allerdings habe ich die Erfahrung gemacht, dass man in .at als Privatpatient behandelt wird (man ist ja nicht in AT-Kassen) und zu Hause die Kasse nur Teile übernimmt. Ich bin da mal nach einem Skiunfall auf ein paar Hundert DM sitzen geblieben.
Wenne Mittwoch überlebst is Donnerstag!
(Missfits)

Aw: Versicherung: DFV oder GFF 8 Jahre, 7 Monate her #9604

freifallspoiler schrieb:
[quote]glen_quagmire schrieb:
Die GFF hat einen riesen Nachteil - meiner Meinung nach: Schäden am Absetzflugzeug sind erst dann gedeckt, wenn man das Flugzeug vollständig verlassen hat.


Helmut Bastuk hatte das extra nochmal auf der InSita erläutert, daß die DFV Versicherung die einzige ist, die die 5 Minuten Regel hat. Das bedeutet, daß Schäden an der Maschine ab 5 Minuten vorm Exit bereits versichert sind. Sollte also beim rausklettern der Hilfsschirm sich selbstständig machen und ins Leitwerk maschieren bist du bereits versichert.
  • Seite:
  • 1
  • 2
Moderatoren: Olly, juli, Maria
Ladezeit der Seite: 0.43 Sekunden

Anmeldung

Wer ist online